Kategorien
Kunst.Stoffe

Presse

Aus der „Frankenpost“ vom 31.01.14 (Rainer Unger):

Claudia Schwarz ist mit ihren Experimenten mit dem Werkstoff Papier zu sehen. Für die Ausstellung sind wunderbar zarte Zeichnungen entstanden, 160 Zentimeter lange und 25 Zentimeter breite Schriftrollen. Tagebuchartig mit Wachs und wasserlöslichen Stiften hält die Kulmbacherin Gedanken fest und kartiert so ihren Alltag. Die Linienführung wirkt laut Morsch fast zerbrechlich, transparent, hält aber trotzdem immer die Balance. Im Spiel mit feinen Nuancen öffnen sich Räume, Negativ- und Positivformen ergeben ein fast abstraktes Bildmuster. Es scheint durch, dass Kalligraphie ein Schwerpunkt ihrer künstlerischen Arbeit ist.

http://www.frankenpost.de/lokal/kulmbach/ks/Kunstverein-praesentiert-Kunst-Stoffe;art2439,3114208

Aus der „Bayerischen Rundschau“ vom 01.02.14 (Uschi Prawitz):

Claudia Schwarz hatte für diese Ausstellung „7 aus dem Verein“ eigentlich gar keine passenden Kunstwerke parat, war aber voller Ideen, als sie um eine Teilnahme gebeten wurde. Das Ergebnis ihrer Experimente präsentiert sie in Form von asiatisch anmutenden, 1,60 Meter langen Schriftrollen, auf denen der kalligrafische Schwerpunkt ihrer sonstigen, künstlerischen Arbeit zu erkennen ist. Wachs, Stoffpapier, Beize und Graphit waren unter anderem Arbeitsmittel für diese Darstellungen. 

https://www.infranken.de/regional/kulmbach/Kuenstler-zeigen-in-Kulmbach-Traeume-aus-KunstStoff;art312,622312